Zum Inhalt springen

Schwuguntia e.V. heißt dich herzlich willkommen!

Schwuguntia e.V. gründete sich 1992 in Mainz. Wir bieten seitdem allen queeren Menschen, sowie allen interessierten Freund:innen einen Verein, der es sich zum Ziel gesetzt hat, ein vielfältiges Leben in Mainz und der Region sichtbar zu machen.

Hierfür führen wir zahlreiche Veranstaltungen und Aktivitäten durch. Besonders hervorzuheben ist die jährlich stattfindende Sommerschwüle, der Mainzer CSD, die bereits zu einem festen und überregional bekannten Bestandteil geworden ist. Weitere Veranstaltungen sind unter anderem der Tanzkurs für alle, „Queerstep“ sowie verschiedene Partys in Mainz. Aber auch außerhalb der üblichen Szene bieten wir unseren Mitgliedern, und denen die es vielleicht gern werden möchten, zahlreiche Alternativen. Diese erstrecken sich von unseren monatlich stattfindenden Treffen in der „Bar jeder Sicht“ bis hin zu Wanderungen und Ausflügen in die Region.

Haben wir dich neugierig gemacht? Dann schau doch mal bei unserm Stammtisch jeden ersten Dienstag im Monat vorbei.
Wir freuen uns auf dich!

Neues Design

Wir dürfen euch in einem neuen Design begrüßen. Zusammen mit dem CSD Mainz – Sommerschwüle haben wir nun ein gemeinsames Design, an dem man uns wiedererkennt. Dies haben wir auch zum Anlass genommen, die beiden Websites rechtlich und technisch auf den neuesten Stand zu bringen. An den Inhalten werden wir noch arbeiten und auch diese demnächst aktualisieren. Wir hoffen, es gefällt euch.

CSD-Mainz – Sommerschwüle

Im Jahr 2022 kann der Mainzer CSD wieder weitestgehend normal stattfinden. In der ersten Augustwoche wird es ein kulturelles und politisches Rahmenprogramm geben. Am Samstag, 06. August 2022 wird die Demo-Parade stattfinden. Alle Informationen zur Demo und zum Rahmenprogramm findet ihr auf der CSD-Website.

Sichtbarkeit auch während der Pandemie


2020

Wir waren auch im ersten Pandemiejahr 2020 in Mainz sichtbar.
Klar ist aber auch, dass es in diesem Jahr keinen klassischen CSD gegeben hat: keine große Demonstration, kein Bühnenprogramm und keine Party.

An zahlreichen Orten hissten dennoch die Regenbogenflaggen und viele Geschäfte waren mit Ihnen geschmückt. Zudem haben wir euch als Community aufgerufen, unter dem hashtag #geMAINZam eure Beiträge zu posten. Einige sind davon auch eingegangen:

Aufgrund der geltenden Auflagen und um niemanden in Gefahr zu bringen, konnten wir keine Demonstration im üblichen Sinne organisieren, sondern haben eine stehende Menschenkette mit Abstand umgesetzt, an der sich trotzdem über 100 Menschen recht spontan beteiligt haben.

2021

In diesem Jahr war auch alles pandemiebedingt schwer planbar. Daher haben wir uns dazu entschieden, am 08. August 2021 eine Fahrraddemo zu veranstalten. Fast 800 Teilnehmende waren auf Abstand sichtbar und haben trotz Regen gezeigt, dass Mainz vielfältig ist. Anschließend hieß es „Sommerschwüle goes back to KUZ“ – dort gab es ein zusammenkommen bei Musik und tollen Gesprächen.